D.C. bekommt einen willkommenen Vorgeschmack auf nordisches Essen, das nichts mit Ikea zu tun hat

Zimtschnecken, Kardamombrötchen und anderes Gebäck erwarten Sie bei Mikko im Dupont Circle. (Deb Lindsey/Für TEQUILA)

VonMaura judkis 13. Juli 2018 VonMaura judkis 13. Juli 2018

Als er sich auf die Eröffnung vorbereitete Mikko , dem nordischen Restaurant im Dupont Circle, das seinen Namen trägt, dachte sich der finnische Koch Mikko Kosonen, dass der Hering schwer zu verkaufen sein würde. Amerikaner sind normalerweise nicht von den stark duftenden, öligen kleinen Fischen begeistert, und die traditionelle Zubereitung, das Beizen, macht sie noch mehr zu einer Hürde, die es zu überwinden gilt. Washington ist weltlich. Aber ist es bereit für eingelegten Fisch auf dichtem Roggen?

Die Antwort, freut er sich, ist ein klares Ja: Bevor das Restaurant öffnete, gingen Leute vorbei und sagten: ‚Du gehst ein Hering, oder?‘



Er hat auch einige Bekehrte gemacht. Es bringt die Leute nur dazu, es zu probieren, sagte er. Wenn sie seine kunstvoll arrangierten Heringssandwiches mit offenem Gesicht probieren – belegt mit hartgekochtem Ei, Tomaten und frischem Dill – sind sie überrascht, wie sehr sie sie mögen.

delonghi esam2200

Spring Dining Guide: Tom Sietsema bewertet 30 brandneue Restaurants

Kosonen wuchs östlich von Helsinki auf, aber als er 12 wurde, verbrachte er seine Sommer in Stockholm und arbeitete im Restaurant seiner Tante und seines Onkels, Cassi – das immer noch floriert und seit 64 Jahren geöffnet ist, stellt er mit Stolz fest. Er lernte auch das Backen von seiner Großmutter, die ihm beibrachte, wie man Kardamombrötchen und das Roggenbrot backt, das in Finnland zu den meisten Mahlzeiten gegessen wird. Nach einer Kochschule und einigen anderen Auslandsjobs fand er seinen Weg zur finnischen Botschaft in Washington, wo er 15 Jahre lang als Koch arbeitete. Er hat diesen Job vor drei Jahren aufgegeben, um sich auf sein Catering-Geschäft zu konzentrieren, das sich ausweitet, und er ist dem Inkubator Union Kitchen entwachsen. Mikko entstand aus dem Wunsch von Kosonen, einen kommerziellen Catering-Raum zu finden, und als er einen im Herzen des Dupont Circle fand, wurde ihm klar, dass auch ein Restaurant dort gut funktionieren würde.

Es gibt wenig Konkurrenz. Nordisches Essen war in den letzten fünf Jahren so heiß, und ich habe mich immer gefragt, warum es hier nichts gibt? er sagte. Domku , ein polnisch-skandinavisches Restaurant in Petworth, wurde vor zwei Jahren geschlossen. Wenn die Einheimischen darüber hinaus schwedische Fleischbällchen mit Preiselbeersauce probieren wollten, war ihre beste Wahl die Ikea-Cafeteria. Die Speisekarte von Kosonen repräsentiert also das Beste aller nordischen Nationen. Er legt seinen eigenen Hering ein, räuchert seinen eigenen Lachs und backt sein eigenes Brot. Im Inneren von Mikko finden Sie eine Vitrine voller Sandwiches und Gebäck zum Mitnehmen, umgeben von Paketen mit importierten skandinavischen Süßigkeiten sowie Keksen und Chips aus dem Restaurant.

Die Werbegeschichte wird unter der Werbung fortgesetzt

In diesem Fall fühlt sich Mikko eher wie ein Ort für Mittagessen oder Snacks an, aber Kosonen versucht, dies zu ändern. Nachts serviert das Restaurant nun kleine Teller: Ein kleiner Blini mit Rogen und Crème fraîche, ein Trio geräucherter Garnelen in einer cremigen Schnittlauchsauce und eine herzhafte Fischsuppe mit Kabeljau, Lachs, Kartoffeln, frischem Dill und ganzen Pfefferkörnern gehören zu den Highlights . Wenn er seine Schnapslizenz bekommt, können Sie sich einen Schuss Aquavit und Wodka oder die Fischsuppe, einen Gurken-Wacholder-Cocktail, der so genannt wird, weil er Dill-Forward hat, genau wie das Hauptgericht zurückwerfen.

Aber Mikko funktioniert genauso gut als schnelle Einkehr für morgens oder nachmittags: Kaffee und eines der oben genannten Kardamom-Brötchen, fluffig mit einem Hauch Salz. Oder ein Preiselbeersaft mit einer klebrigen Karamelltarte oder ein butterweicher Alexanderkuchen mit Zuckerguss in Rosa, der Sie zum Lächeln bringt.

Ich werde jeden Tag hierher zurückkommen, verkündete eine Frau mit einer französischen Bulldogge, als sie sich bei einem meiner Besuche der Kasse näherte.

Die Werbegeschichte wird unter der Werbung fortgesetzt

Das Gebäude ist nicht zu übersehen: Kosonen hat es rot, weiß und blau gestrichen, nicht für seine Wahlheimat, sondern für die Farben der nordischen Flaggen.

Uns fehlte irgendwie das Gelb für die schwedische Flagge, sagte er. Wir haben unsere Outdoor-Möbel, um das auszugleichen. Es gibt 20 Sitzplätze auf der Terrasse und 11 im Innenbereich, darunter entlang einer Kochtheke. Getreu dem nordischen Ethos von so viel Zeit wie möglich an der frischen Luft verbringen , die großen vorderen Fenster des Cafés sind häufig geöffnet – obwohl er räumt ein, dass die Sommer des Bezirks für nordische Menschen so heiß sind. Das Interieur des Restaurants trifft auf die nordische Ästhetik, die derzeit auf Designblogs beliebt ist: Farbtupfer, helles Holz und Sehenswürdigkeiten wie die skurril bedruckten Tabletts.

Kosonen hofft, die Präsenz des Cafés im nächsten Jahr und auch seine Speisekarte zu erweitern. Er freut sich auf den Herbst und Winter – Fischsuppenwetter – wenn er mehr nordische Gerichte präsentieren kann, darunter eine besondere finnische Delikatesse, auf die er sich wie Hering fragt, wie die Amerikaner reagieren werden: Rentiereintopf.

Ich rufe alle meine Quellen an, um zu sehen, ob ich Rentiere besorgen kann, sagte er. Ich hatte kein Glück.

1636 R St. NW. 202-413-6419. chefmikko.com . Gerichte, $ 9,50 bis $ 13,25.

Mehr von Essen :

Erster Biss

Andere Bewertungen von Tom Sietsema/Fragen Sie Tom

KommentarKommentare GiftOutline Geschenkartikel Loading...